Dolmetscher -

km

Ihre Vorteile Übersetzer in Wien hier anzufragen

  • Kostenlose Vermittlung für Auftraggeber
  • Sprachexperten können unverbindlich und direkt angefragt werden
  • Sie finden bei uns nur zertifizierte Übersetzer in Wien

Ein Übersetzungsbüro in Wien finden

Ein Dokument muss übersetzt werden? Dann sind Sie am richtigen Ort. Denn bei Übersetzer.jetzt können Sie unverbindlich einen Preis anfragen, direkt bei den Übersetzern in Wien. Damit die Angebote unserer Experten aber aussagekräftig sind, sollte Ihre Anfrage folgende Dinge enthalten:

  1. Der Zeithorizont und die Deadlines des Projekts sind wichtig
  2. Die Ziel- und die Ausgangssprache sollten kurz erwähnt werden. Ebenfalls sollte es erwähnt werden, wenn eine beglaubigte Übersetzung benötigt wird.
  3. Wenn Sie Ihren Text als Word Dokument vorliegen haben, können Sie diesen gerne mitsenden. Dann kann der Umfang des Auftrages noch besser abgeschätzt werden.
Übersetzungspreise Englisch

Zufriedene Kunden unserer Übersetzer & Dolmetscher

Beglaubigte Übersetzungen in Wien anfertigen lassen

Sollte ein Gerichtsverfahren eröffnet worden sein oder eine ausländische Behörde verlangt spezielle Dokumente, dann kann es sein, dass Sie einen allgemein beeidigten Übersetzer benötigen. Ein solcher Übersetzer ist gerichtlich zertifiziert und durch eine staatliche Ermächtigung offiziell dazu befähigt Dokumente zu übersetzen. Beglaubigte Übersetzungen werden als Beispiel für Zeugnissen oder bei der Zulassung eines Autos benötigt.

Bei uns ist es möglich nach allgemein beeidigten Übersetzern in Wien zu suchen.

Die Zertifizierung unserer Übersetzer ist eine Garantie für Qualität

Alle Übersetzer der Übersetzungsbüros Wien besitzen eine Zertifizierung. Diese Zertifizierung ist der Nachweis einer fachspezifischen Ausbildung. Eine solche Ausbildung wäre als Beispiel ein Studium im Bereich des Übersetzens, Dolmetschens, der Internationalen Kommunikation oder der Technischen Redaktion. Alternativ zum Studium kann aber auch eine Staatliche Prüfung abgelegt werden. Diese Prüfung stellt ebenfalls eine zertifizierte Berufsqualifikation dar. Hinzukommend können unsere Übersetzer in Wien durch ihren Status als Muttersprachler kulturelle Nuancen in Ihren Übersetzungen erkennen und diese ebenfalls einbauen.

Alle unsere Übersetzer sind auf dem neusten Stand, weil Sie regelmäßig an Fortbildungen und Fachmessen teilnehmen. Sie sollten also erkennen: Bei unseren Übersetzungsbüros aus Wien arbeiten Sie mit Experten zusammen.

Übersetzer beauftragen

Wie sich Übersetzungspreise zusammensetzen

Da unsere Wiener Übersetzer alle über eine qualifizierende sprachliche Ausbildung verfügen, handelt es sich bei Ihnen um Sprachexperten des geschriebenen Wortes. Wenn Sie aber nach Sprachexperten suchen, die ihr Spezialgebiet im Bereich des gesprochenen Wortes haben, dann werden Sie hier für Dolmetscher in Wien fündig.

Pro DIN-A4 Seite werden bei gängigen Übersetzern wie Englisch-Übersetzern, Französisch-Übersetzern, Italienisch-Übersetzern, Spanisch-Übersetzern oder Polnisch-Übersetzern in Wien zwischen 60 und 90 Euro bezahlt. Diese Preisspanne stellt aber nur den Durchschnittspreis dar. Grundsätzlich gilt: Der Preis klettert mit der Komplexität des Textes.

Für einen festen Preis sollten Sie einfach direkt einen unsere Fachübersetzer in Wien anfragen.

Übersetzer beauftragen

Die Zusatzleistungen unserer Übersetzer in Wien

Immer öfter gehen mit Übersetzungsaufträgen noch andere Kundenwünsche einher. Deshalb haben die Sprachexperten unserer Seite ihr Portfolio mit den Jahren angepasst. So bieten Sie ergänzend zu Ihrem Kerngeschäft noch Sprech- und Kommunikationstrainings für öffentliche Redner an oder beraten Unternehmen bei der Einführung von produktgenauer Terminologie. Dinge wie Desktop-Publishing, Layout und SEO werden aber auch immer mehr angeboten.

Wien ist groß, das Übersetzer-Netzwerk ist aber größer

Wien ist eine pulsierende und multikulturelle Stadt und in einer solchen Metropole herrscht immer eine hohe Nachfrage an professionellen Übersetzungen und Übersetzern.

In Wien finden sich auch schon zahlreiche professionelle Übersetzer, die nahezu alle Sprachen abdecken. Sollten Sie irgendeine Sprache nicht finden, kann es hilfreich sein, den Suchradius etwas zu erweitern um passende Übersetzer in Österreich zu finden.

Ebenso kann es helfen an Orten wie Brigittenau, Döbling, Donaustadt, Favoriten, Josefstadt, Liesing oder Ottakring zu suchen.

Egal was für ein Übersetzungsbüro Sie suchen, sei es ein Englisch Übersetzungsbüro, ein Französisch Übersetzungsbüro, ein Italienisch Übersetzungsbüro, ein Spanisch Übersetzungsbüro oder ein Polnisch Übersetzungsbüro, in Wien werden Sie das richtige für Sie finden.

Übersetzer beauftragen

Die Geschichte der Stadt Wien

Wien ist heute eine pulsierende europäische Hauptstadt und verdankt sein unglaubliches kulturelles und architektonisches Erbe seiner faszinierend abwechslungsreichen Geschichte. Archäologische Funde in und um Wien belegen, dass die Stadt bereits in der Jungsteinzeit besiedelt war, darunter die berühmte Skulptur der Venus von Willendorf, die auf 25.000 v. Chr. datiert wird.

Etwas jünger, nur fünf Jahrhunderte vor Christus, hatten die Kelten dort eine Siedlung namens Vedunia. Die Römer übernahmen dann um 15 v. Chr. und nannten das von ihnen errichtete Militärlager Vindobona.In den darauffolgenden Jahrhunderten wechselte die Kontrolle über die Stadt mehrmals, als das Römische Reich unterging. Die erste Erwähnung der Stadt als Wenia stammt aus dem Jahr 881, und in einem Dokument aus dem Jahr 996 wird das weitere Gebiet als Ostarrîchi bezeichnet, der Name, aus dem schließlich Österreich wurde.

Unter der Babenberger-Dynastie, die Wien um 1146 zu ihrer Residenz machte, blühte das Gebiet auf. Es wurde zu einem wichtigen Handelsplatz, an dem Kreuzfahrer auf ihrem Weg in den Osten Proviant und Ausrüstung kauften, und erhielt 1221 das Stadtrecht.

Als die letzten Babenberger fielen, kamen die Habsburger an die Macht und hielten die Stadt für mehr als 600 Jahre. Im Jahr 1365 wurde die Wiener Universität gegründet, die damit eine der ältesten Universitäten Europas ist. Wien wurde schließlich 1556 Hauptstadt von Österreich-Ungarn, nachdem die Habsburger Ungarn und Böhmen gewonnen hatten.

Im Jahr 1679 wurde die Stadt von der Beulenpest heimgesucht, die fast ein Drittel der Bevölkerung tötete. Die Stadt litt unter Aufständen während der Reformation und Gegenreformation und war auch der Ort mehrerer Belagerungen durch das Osmanische Reich. Die Stadt wurde 1529 und 1683 von den Türken angegriffen, konnte aber beiden Angriffen widerstehen, und in den folgenden Jahrzehnten, als die türkischen Truppen auf den Balkan zurückgedrängt wurden, konnte Wien in Frieden gedeihen.

In den frühen 1700er Jahren schufen berühmte Architekten eine Stadt mit barocken Palästen und herrschaftlichen Häusern. Als die Habsburger mit Karl V. 1740 ausstarben, übernahm seine Tochter Maria Theresia die Macht. Unter der Kaiserin und ihrem Sohn und Nachfolger Joseph wurde ein großes Maß an bürgerlichen Reformen eingeleitet. Sie reorganisierten die Wirtschaft, das Heer und die Justiz, gewährten den verschiedenen Religionen mehr Freiheit, verbesserten die Verwaltung und das Bildungswesen, förderten die Künste und machten Deutsch zur offiziellen Landessprache.

Die Bevölkerung wuchs, und die Stadt erlebte dank Gluck, Haydn und Mozart, später auch Beethoven und Schubert, ein goldenes Zeitalter der Musik.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging es mit der Inflation und dem Staatsbankrott nach der Besetzung Wiens durch Napoleon 1805 und 1809 bergab. Dennoch behielt die Stadt nach dem Ende der Napoleonischen Kriege eine zentrale politische Stellung in Europa und war Gastgeber des Wiener Kongresses 1814/15, der das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellte.

Die Stadt war maßgeblich an der Revolution von 1848 beteiligt, in deren Folge Franz Joseph zum Kaiser ernannt wurde. Unter seiner Herrschaft entwickelte sich Wien zu einer modernen Stadt mit einer verbesserten Infrastruktur und einer schnell wachsenden Wirtschaft und Bevölkerung - es wurde die viertgrößte Stadt weltweit. Als 1867 das österreichisch-ungarische Kaiserreich gegründet wurde, wurde Wien die kaiserliche Hauptstadt und setzte sein kulturelles Wachstum fort, mit einer blühenden Musik-, Architektur- und Malereibewegung und anderen Künsten.

Der Erste Weltkrieg brachte die Entwicklung der Stadt zum Stillstand und läutete das Ende des Kaiserreichs ein. Seine Territorien wurden geteilt und 1919 wurde die Republik Österreich mit Wien als Hauptstadt geboren. Mit den 1920er Jahren kam der Aufstieg des Faschismus und 1934 brach auf den Straßen der Stadt ein Bürgerkrieg aus, der den Weg für die Annexion der Stadt durch Nazi-Deutschland ebnete.

Nachdem die Stadt während des Zweiten Weltkriegs durch die schweren Bombenangriffe der Alliierten stark zerstört wurde, wurde Wien 1945 von sowjetischen Truppen befreit. Danach wurde es in Besatzungszonen aufgeteilt und von verschiedenen alliierten Mächten bis zu seiner Unabhängigkeit im Jahr 1955 kontrolliert.

Seitdem hat sich die Stadt immer weiterentwickelt, und seit den 1970er Jahren ist sie offizieller Sitz der Vereinten Nationen. Während die Modernisierung stattgefunden hat, einschließlich verbesserter öffentlicher Verkehrssysteme und dem Bau von Wolkenkratzern in der ganzen Stadt, wurde auch das unschätzbare architektonische Erbe der Stadt erhalten und das historische Zentrum der Stadt wurde 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Fragen Sie hier jetzt ein Übersetzungsbüro in Wien für Ihre Übersetzung an. Für Sie natürlich unverbindlich und kostenlos.

Übersetzer beauftragen